Wintersteller
Aktuelle Informationen

Bataillonsfest 2017

        St. Ulrich
     am Pillersee
 

       09.07.2017

 

'.Image.'

Daten und Bild der Anton Oppacher Schützenkompanie Jochberg

 

Kompanie:  Anton Oppacher Schützenkompanie Jochberg
Homepage: Keine Homepage, Email: andergassen@hauschild.com
Hauptmann:   Herbert Voithofer, Kitzbühelerstr. 14, 6373 Jochberg, Tel. 0664/75104777 und 0664/5034125
Obmann: Herbert Voithofer, 6373 Jochberg
Oberleutnant: Ehrenoberleutnant Jünger Fritz; Oberleutnant Andreas Andergassen
Leutnant: Matthäus Noichl
Fähnrich: Herbert Schwabegger
JS-Betreuer: Thomas Hauser, Bichl 3, 6373 Jochberg, Tel. 0664/4971821
Gründung: 1956
Mitglieder: Aktive 43, Marketenderinnen 7, Jungschützen 13, Blumenmädchen 2, Gönner:  24

Zurückzuführen auf:      Anton Oppacher,    Sturmhauptmann vom Pass Strub und Wirt vom „Schwarzen Adler“ in Jochberg. Geb. am 15.08.1770 in Jochberg, verstorben am 16.01. 1845 ebenso in Jochberg.

Kurze historische Darstellung der Teilnahme an den Kämpfen 1805 – 1809:

Die Schützenkompanie Jochberg trägt den Namen des Anton Oppbacher, dessen auch in der Hofkirche in Innsbruck gedacht wird. Er wurde 1770 in Jochberg geboren, war schon in jungen Jahren Bauer und Gastwirt, stand 1796 unter Hauptmann Taxer im Welschland im Einsatz, war 1800 als Oberleutnant einer Landessturmkompanie im Einsatz in Kufstein, Kössen, Unken und Melleck, war 1805 in härtesten Kampf am Paß Strub und erhielt damals den Ruf des besten Scharfschützen. Er wurde zweimal mit der Silbernen Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet. Im Mai 1809 verteidigte er mit seinen Jochberger Schützen und den Kitzbüheler Schützen unter Hauptmann Hechenberger verbissen gegen eine vielfache Übermacht den Pass Strub. Er wird auch in der Literatur als der „Leonidas Tirols“ bezeichnet. Im Herbst 1809 bewährte sich Oppacher bei Kämpfen bis ins Salzburgische. Er wurde vom Kaiser mehrfach ausgezeichnet und geehrt. Er starb am 16.01.1845 im 75. Lebensjahr in Jochberg.

Zurück

 
© Futureweb OG